Die Auswirkungen der neuen Negativliste auf Inbound-Investitionen in der Automobilindustrie

  • Dominic Köstner

Abstract

Mit der am 28. Juli 2018 in Kraft getretenen überarbeiteten Fassung der „Special Administrative Measures for Access of Foreign Investment (Negative List)“ der National Development and Reform Commission der V. R. China und des Ministry of Commerce der VR China entfallen eine Reihe von Investitionshemmnissen ausländischer Unternehmen vor allem im Bereich des verarbeitenden Gewerbes in China. Der Beitrag nimmt diese Entwicklung zum Anlass, die derzeit noch vorhandenen Investitionsbeschränkungen im Bereich der Automobilindustrie im Einzelnen darzustellen und dabei, ausgehend vom chinesischen Originaltext, insbesondere die bestehenden Unklarheiten der neuen gesetzlichen Regelung im Detail zu untersuchen.

Veröffentlicht
2018-12-05